B

BLAUBEERKUCHEN – EINFACH FEIN

Frisch geerntet aus dem eignen Garten schmecken Blaubeeren doch einfach am besten. Na, wie wär’s mit einem Stückchen feinen, noch lauwarmen Blaubeerkuchen mit knusprigen Streuseln und Schlagsahne? Da läuft einem doch das Wasser im Munde zusammen. So lecker – Blaubeerkuchen mag ich einfach besonders gerne. Hier findest du das Rezept für dein nächstes Kaffeekränzchen.

ZUTATEN

2 Eier

110 g Zucker

125 g weiche Butter

125 g Mehl

1 Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

1/2 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale

350 g Blaubeeren


Für die Streusel:

100 g Butter

100 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

75 g Zucker

1 Prise Salz



ZUBEREITUNG

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die Butter unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und der Zitronenschale mischen und mit den Eiern und dem Zucker vermengen. Den Teig in eine gefettete 26er Springform streichen.

Nun die Blaubeeren waschen, abtrocknen und auf dem Teig verteilen.

Die Butter, das Mehl, die Mandeln, den Zucker und das Salz zu Streuseln verkneten und auf den Blaubeeren verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober- und Unterhitze (180° C Umluft) ca. 35 Minuten goldgelb backen.

Den Blaubeerkuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Blaubeerkuchen

KOMMENTARE

Ich liebe dieses Rezept. Habe es auch schon mit Johannisbeeren probiert. Beides sehr lecker und zu empfehlen.

Hallihallo Stephanie,

Oh, das klingt aber sehr fein deine Johannisbeervariante.

Sonnige Grüsse
Christine

DEIN KOMMENTAR

MENÜ SCHLIESSEN